+++ The Wings of Despair+++ powered by
myblog.de

Design by Celtic-Fantasy
ich

Wenn du das ultimative Artefakt in den Händen hättest, mit dem du alles, einfach ALLES auf der Welt ändern könntest, was würdest du damit machen?

Ich habe es heute nacht im Traum zerstört. Ich ging durch soviele Möglichkeiten, wo ich mein eigenes Leben hätte verbessern können, geschweige denn das anderer Leute (soweit kam ich mit meinen Gedanken gar nicht) und kam zum Schluss, dass das Ding zu gefährlich sei, für jeden einzelnen. 

1.2.07 09:22


de... - m.e - - - f - r - a - g - - ...

Das is ja zum Durchdrehen mit dem Forum... das schleicht vielleicht, blöde Werbung, die nicht laden will und ohne die lädt der Rest eben leider auch nicht! *grmpf*

War heute draussen in der Natur. Bei meiner Mutter. Hab dort im Haus gelernt - konnte viel lernen, kann generell viel lernen im Moment, eigentlich gibts nur noch Lernen - und bin zwischendrin spazierengegangen. Hat gutgetan, mal laufen zu können.

Und wir kriegen MP3-Player. Aber nicht die üblichen mit Harddisk, sondern mit Wechselchip. Zum Anfang einen mit 2 Giga, die weiteren dazuzukaufen wird nicht allzu teuer. Die Player sind schon irre günstig. *phroi* ist doch viel cooler - ein Chipman, richtig shadowrunmässig *hrhr*

Und sonst? Meinem Gefährten gehts schlecht. Das finde ich blöd... verkrafte das irgendwie ganz schlecht, wenns ihm nicht gutgeht. Aber von ihm verlange ich, dass ers einfach ignoriert, wenns mir schlechtgeht *Kopf gegen Wand hau* echt... sollte ichs doch auch verkraften, zumal das bei ihm wieder vorübergeht... hmpf... 

4.2.07 22:25


f R e e Z e

Heute ist es wieder Zeit, also wirst du ihm geben, worauf er so lange schon wartet. Berechnet; nicht zu lange und nicht zu kurz seit dem letzten Mal. Du tust das, damit er dir zu Diensten bleibt.

Nutte.

Du lässt ihn hängen, solange du willst. Du ignorierst seine Bedürfnisse vollkommen, aber er soll dasein, wenn du wieder einen Selbstmitleidstrip schiebst. Und vor dir selbst rechtfertigst du das auch noch mit deinen kranken Gedanken.

Egoistische Schlampe.

Und dann lügst du ihm auch noch vor, alles sei ganz normal und in Ordnung.

Verlogenes Dreckstück.

Ich hab keinen Nerv mehr für sowas...

___________________________________

Ich hab geträumt, er hätte mir Bastelsachen für Kinder geschenkt. Wir haben ganz spät nachts Ferngesehen und es kam eine Wiederholung einer Kindersendung. Da bekam auch irgendjemand in einem Teich Geschenke und jedesmal, wenn derjenige eins bekam, durfte ich ein Paket aufmachen. Immer waren Bastelsachen für Kinder drin. Und ich hab mich so darüber gefreut...

5.2.07 06:57


Das Ich - Destillat (VNV Nation Remix).

Erinnert mich an alte Zeiten. Überhaupt ist heute morgen einiges besser als vor ein paar Stunden. Hab nochmal gepennt, das hat wohl gutgetan (diesmal wars aber auch Schlaf und nicht ein unruhiges Hin-und-Her-Wälzen).

Gib mir mein Destillat
Gib mir mein Alltagstod
Gib mir mein Gnadenbrot

Zur Ewigkeit!

Ich will wieder tanzen!!! Gebt mir eine Party!!!

5.2.07 09:56


ich

...und umgestaltet hab ich auch noch. Jetzt gefallen mir die Schriftgrössen endlich *hrhr*
5.2.07 10:05


ich / Marion

Selten so gute Laune gehabt. Ich könnte explodieren. Wenn das richtige Lied läuft, erst recht. Hab heute noch keinen Strich gelernt, dafür aber die Anmeldeformulare für Pflege ausgefüllt, soweit es ging, und mal beim Kantonsspital angerufen wegen Praktikum. Ok, war keiner da, aber ich bekomme hoffentlich einen Rückruf. Und hab nachgefragt wegen dieser Staatskundegeschichte für die Einbürgerung. Hab herzlichst mit der Dame von meiner alten Schule darüber gelacht, dass jemand, der den ganz normalen Schulweg eines jeden braven Bürgers absolviert hat, für die Einbürgerung extra noch nen Neubürgerkurs brauchen soll. Die Schweiz eben. *lol*

Und jetzt freue ich mich auf die Pizza heute abend. Mal sehen, wie stabil meine Laune dann ist, wirklich viel gegessen hab ich nämlich noch nicht... nicht dass das nur ein Endorphinkick vor lauter Hunger ist - glaube ich aber irgendwie nicht. Fühle mich zu... anders dafür.

*phroi* 

6.2.07 16:29


ich

Soviele Gedanken, und kaum will ich sie aufschreiben, sind sie schon wieder alle weg. Wie weggeputzt eben, wie immer, wenn der Grosse Radiergummi kommt und bestimmt, dass wir alle uns jetzt lieber nicht mehr mit diesem Thema auseinandersetzen - welchem Thema noch gleich? Nicht wichtig...

Aber meine Kleine ist schrecklich traurig...

Ich habe heute wieder gemerkt, wie sehr ich die Schnauze voll habe von all diesem scheiss-Geldkram. Ich will nicht mehr mit meinem Vater diskutieren müssen. Ich will nicht mehr handeln müssen. Ich will mich nicht mehr dafür rechtfertigen müssen, dass ich gelegentlich auch mal auf eine Party möchte - all ein bis zwei Monate mal - anstatt das Geld, das ich an so einem Abend "verschwende", lieber für die Ausbildung zu sparen. Ach, wer redet schon von Parties. Ich müsste nicht mehr mit meinem Gefährten zusammenwohnen, dann müsste ich auch keine Miete mehr zahlen. Ich könnte bei ihm oder in Hochwald wohnen und ja trotzdem bei meinem Gefährten übernachten, nur hauptsache, ich zahle keine Miete mehr. Aber erstens lasse ich ihn nicht im Stich und zweitens KANN ich nicht woanders wohnen, das wäre die ultimative Katastrophe für meine Seele, die gerade erst einsieht, dass sie auch was darf. Aber ich soll ja Reserven bilden für die Zweitausbildung - lachhaft! Mit einer monatlichen Summe unter dem Existenzminimum?!? - um dann was zu haben, falls es nicht reicht.

Dumm nur, dass ich ihm nicht glaube. Würde ich darauf eingehen und mich bemühen, würde er nicht, wie versprochen, ganz normal weiterzahlen. Er würde nach zwei Monaten spätestens sagen, dass ich ja mehr Geld zur Verfügung hätte, als ich brauche, und weniger zahlen wollen. Weil der Herr ja seine regelmässigen Ausflüge in die Alpen braucht. Weil der Herr seinen Garten braucht. Weil der Herr sein Haus im Grünen braucht. ICH HAB SO EINE SCHEISSVERDAMMTE WUT IM BAUCH!!!
Und jegliches Vertrauen scheint mir endgültig hinüber zu sein.

Also habe ICH beschlossen, mich nicht mehr mit ihm auseinanderzusetzen. Wenn er immer gegen mich will, dann kann er das alleine, ich gehe. Zum Kämpfen braucht es zwei Fronten und die angegriffene macht jetzt einfach nicht mehr mit.

Aber ich will meinen Papa nicht hergeben.

Ich weiss, jedes Kind braucht eine Mama UND einen Papa... aber er tut uns immer nur weh... du hast auch so oft geweint, du warst oft so schlimm traurig und ich habe dir versprochen, dass ich auf dich aufpasse. Ich will nicht, dass er uns beiden wieder so wehtut.

Aber ich will meinen Papa behalten!!

Ich wünschte, wir hätten einen Papa, bei dem wir nicht vor jedem Treffen überlegen müssten, ob er uns wieder wehtut mit irgendeiner seiner unbedachten Aussagen...

Was soll ich tun. Ich kann nicht mehr. Ich kann und will nicht mehr und wenn ich das ignoriere, gehe ich daran kaputt. Dann werde ich wohl genauso wie -
Nein...
Aber ich kann doch auch Rabenfeder nicht einfach übergehen...

8.2.07 23:36


 [eine Seite weiter]

Log
Licht
Schatten
Hurt
Healed
Malkav
Drumherum
Gothic
Gedankenfetzen - Bedenkenswertes

Links
Archiv
Kontakt
Gästebuch
Abonnieren


-Credits-
[x] [x]
Gratis bloggen bei
myblog.de